Himmelbauer/Rübig: Digitalisierung schafft Wohlstand und Arbeitsplätze

ÖVP-Innovationssprecher aus Nationalrat und EU-Parlament bei EPTA-Konferenz

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Im Rahmen der Österreichischen Präsidentschaft der European Parliamentary Technology Assessment (EPTA) fand gestern und heute die jährliche Konferenz im österreichischen Parlament statt. Abgeordnete aus den nationalen Parlamenten der EU und des Europäischen Parlaments diskutierten mit hochrangigen Experten über die Zukunft der Arbeit im Digitalen Zeitalter.

"Studien zeigen, dass die Digitalisierung beispielsweise in Deutschland in den nächsten zehn Jahren 390.000 neue Jobs schafft. Diesen Zukunftsmotor müssen wir auch für Österreich nutzen!", so die ÖVP-Innovationssprecherin und Abgeordnete zum Nationalrat Eva-Maria Himmelbauer, BSc. Sie verweist in diesem Zusammenhang auch auf das Start-Up Paket der Bundesregierung und die letzte Woche im Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie beschlossene Open Innovation Strategie, die wichtige Schritte in die richtige Richtung darstellen.

"Alleine in Deutschland wird die Steigerung der Produktivität durch Industrie 4.0 zwischen fünf und acht Prozent betragen, das ist enorm" betont EU-Abgeordneter Dr. Paul Rübig. "Die Europäische Kommission hat bereits im Frühjahr einen umfangreichen Plan zur Digitalisierung der EU-Wirtschaft mit den Mitteln des Juncker-Planes und Connecting Europe Facility vorgestellt."

"Die Digitalisierung bringt große Chancen für unsere Wirtschaft und für die heimischen Arbeitsplätze. Diese Chance müssen wir nutzen und unsere Unternehmen dabei unterstützen und nicht noch weiter belasten. Gehen wir mutig in die neuen Zeiten!", so die beiden Parlamentarier abschließend.

Rückfragen & Kontakt:
Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

Additional information