Rübig bringt zum 20. Mal ORF-Friedenslicht aus Bethlehem ins EU-Parlament

Paul Rübig und 90 Oberösterreicher übergeben Friedenslicht an Parlamentspräsident Martin Schulz

Straßburg, 12. Dezember 2016 (ÖVP-PD) Zum zwanzigsten Mal holt der Europaabgeordnete Paul Rübig heuer das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem zu Weihnachten in die EU-Institutionen. Diesmal nimmt auch Justizminister Wolfgang Brandstetter an der feierlichen Zeremonie teil.

"Das Friedenslicht ruft uns ins Gedächtnis, dass in vielen Regionen dieser Welt gewaltsame Konflikte das Leben der Menschen prägen. Als Politiker ist es unsere Aufgabe, den Frieden zu fördern und zu schützen. Das ist auch in Europa keine Selbstverständlichkeit mehr", so Rübig heute bei der Übergabe des Friedenslichtes an den Präsidenten des EU-Parlaments, Martin Schulz, in Straßburg.

"Heute übergeben wir gemeinsam mit dem diesjährigen Friedenslichtkind Lara Penz und einer neunzigköpfigen Gruppe der HTL und der HLW Steyr das Friedenslicht zuerst an den Europarat, dann an das Europaparlament und die Stadt Straßburg", so Rübig.

Der Leiter der Venedig-Kommission des Europarats, Schnutz Dürr, nimmt die Flamme im Name des Europarats entgegen. Den musikalischen Rahmen der Übergabe gestaltet die Musikgruppe der HTL Steyr unter der Leitung von Franz Reithuber.
Zum ersten Mal nach Österreich brachte das Friedenslicht 1986 der ORF-Oberösterreich-Redakteur Günther Hartl. Auf Initiative von Rübig bringen Oberösterreicher das Licht seit 1996 mit dem ORF ins EU-Parlament nach Straßburg.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)
 
Paul RÜBIG
BRU - Tel: +32 (0)2 2845749 Fax: +32 (0)2 2849749
STR - Tel: +33 (0)3 88 175749 Fax: +33 (0)3 88 179749
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @paulruebig
 

Ansprechpartner für die Medien
Daniel Köster
Tel.: +32 487 384 784
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @KosterEU

Additional information