Rübig: "EU-Gratis-WLAN am Dorfplatz kommt"

Konkreter Vorteil für Europas Bevölkerung. Registrierung für Förderung ab sofort. Jetzt muss Glasfaserausbau mithalten.

Brüssel, 20 März 2018 (ÖVP-PD) "EU-Gratis-WLAN am Dorfplatz kommt. Das ist eine konkrete positive Auswirkung der Europäischen Union für die Bürgerinnen und Bürger Europas", sagt der ÖVP-Europaabgeordnete Paul Rübig, einer der Urheber des EU-WLAN-Fördergesetzes. "Ab heute können sich mehr als 2000 österreichische Gemeinden unter www.wifi4eu.eu registrieren. Jetzt muss der Glasfaserausbau zügig vorangetrieben werden, damit Errungenschaften wie WiFi4EU und 5G auch funktionieren."

Die Vertreter der Gemeinden beruhigt Rübig: "Noch hat der Wettlauf ums Geld nicht begonnen, für die Registrierung bleibt genug Zeit. Erst am 15. Mai folgt der offizielle Aufruf für die Bewerbung, dann gilt tatsächlich: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Mit 15.000 Euro pro Gemeinde fördert die EU freies WLAN im öffentlichen Raum, 120 Millionen Euro stehen bis 2019 zur Verfügung. "Freilich kann diese EU-Initiative einen funktionierenden Markt und kostengünstige kommerzielle Angebote nicht ersetzen", betont Rübig.

"Entscheidend für den Erfolg des Projekts ist der rasche Ausbau der Glasfasernetzes", fährt der ÖVP-Politiker fort. "Wie beim superschnellen 5G-Internet müssen die Hotspots am Glasfasernetz hängen, damit sie optimal funktionieren können. Das muss bei allen Infrastrukturprojekten mitgedacht werden: Wo für eine Straße, einen Tunnel oder sonst ein Vorhaben aufgegraben wird, muss auch ein Glasfaserkabel verlegt werden."

"Die Einführung des EU-Gratis-WLAN ist ein schöner Fortschritt, für den wir uns konsequent eingesetzt haben", sagt Rübig. „Für den Erfolg von WiFi4EU und 5G und damit auch die hunderttausenden Klein- und Mittelbetriebe im ländlichen Raum kommt es jetzt auf den Glasfaserausbau an."

Zuständige(r) Abgeordnete(r)
Paul RÜBIG
BRU - Tel: +32 (0)2 2845749 Fax: +32 (0)2 2849749
STR - Tel: +33 (0)3 88 175749 Fax: +33 (0)3 88 179749
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @paulruebig
 

Ansprechpartner für die Medien
Wolfgang Tucek
Tel.: +32 484 121 431
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @wtucekEU

Additional information