Rübig: Einheitliches EU-Ladegerät für alle Handies fix

Utl.: Delegationsleiter Strasser bedankt sich für Rübigs Einsatz


Brüssel/Athen, 29. Juni 2009 (ÖVP-PD) Eine gute Nachricht für alle knapp 400 Millionen Handy-Benutzer in ganz Europa: Schon 2010 wird es nur noch ein einziges Universal-Ladegerät für alle Mobiltelefone geben. "Das bringt eine ganz große Erleichterung für die Konsumenten. Schluss mit dem Kabelsalat, Schluss mit den unzähligen verschiedenen Ladegeräten", freut sich der ÖVP-Europaabgeordnete und Telekomspezialist Dr. Paul Rübig über die heutige rasche Einigung der Handyproduzenten. "Ich habe mich seit Jahren engagiert für einen solchen einheitlichen Ladestecker eingesetzt", so Rübig, der als Chefverhandler des Europäischen Parlaments in den letzten Jahren auch eine mehrfache Absenkung der Roamingtarife beim Mobiltelefonieren durchsetzen konnte. Auch ÖVP-Europaklubobmann Dr. Ernst Strasser gratulierte Rübig zu seinem Erfolg: "Sein enormer Einsatz und seine Hartnäckigkeit zum Wohl der Konsumenten hat sich erneut ausgezahlt. Mit dieser Einigung erwarte ich mir auch entsprechende Auswirkungen auf den Weltmarkt."

 

Rübig freut sich vor allem darüber, dass alle großen Handy-Hersteller Europas zu einer  gemeinsamen  und freiwilligen Lösung gefunden haben. "Unsere Warnungen vor einer gesetzlichen Regelung wurden ernst genommen. Die Industrie hat rasch reagiert und eine gute Lösung gefunden. Die Vereinbarung, die noch durch eine neue EU-Norm ergänzt wird, soll nicht nur die sichere Handhabung von Mobiltelefonen, sondern auch die Vermeidung von Funkstörungen gewährleisten", so Rübig abschließend.

 

Rückfragen:
Dr. Paul Rübig MEP, Tel.: +32-2-284-5749 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
oder
Mag. Philipp M. Schulmeister, EVP-ED Pressedienst, Tel.: +32-475-79 00 21 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Additional information