Dr. Paul Rübig übernimmt STOA Ausschuss-Vorsitz im Europaparlament

 

Schlüsselposition in einem der wichtigsten EU Think Tanks

 

Der aus Oberösterreich stammende langjährige Europaparlamentarier Dr. Paul Rübig wurde Anfang der Woche zum Vorsitzenden des STOA-Ausschusses im Europaparlament gewählt Der STOA-Ausschuss (Science and Technology Options Assessment Panel) beschäftigt sich mit den wichtigen technologischen und wissenschaftlichen Herausforderungen der Zukunft und beurteilt ihre Auswirkungen auf die europäische Gesellschaft und die Wirtschaft – er ist damit einer der wichtigsten Think Tanks auf EU Ebene.

„Als Vorsitzender dieses Ausschusses kann ich wesentlich zur Entwicklung der Europäischen Union zu einer Wissens- und Informationsgesellschaft beitragen. Das sind wesentliche Grundlagen für ein starkes Wirtschaftswachstum“, ist Rübig überzeugt. Der Ausschuss arbeitet eng mit den führenden Forschungseinrichtungen, Universitäten und Wissenschaftlern zusammen und erhält so Zugang zu aktuellen, qualitativ hochwertigen und unabhängigen Bewertungen wissenschaftlicher und technischer Fragen, die für die Arbeit als Gesetzgeber von großer Bedeutung sind.

„Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und über das Vertrauen, das mir durch diese Wahl entgegengebracht wurde“, so Rübig. Der oberösterreichische Europaabgeordnete ist somit der erst zweite österreichische Europaabgeordnete der einen Ausschuss im Europäischen Parlament leitet. Auch in dieser Legislaturperiode führt kein anderer österreichischer Europaabgeordneter den Vorsitz in einem EP-Ausschuss.

Die Bereiche Telekommunikation, Energieversorgung, Forschung und Innovation bilden die Schwerpunkte der parlamentarischen Tätigkeit von Dr. Paul Rübig. Der Oberösterreicher wurde heuer bereits zum dritten Mal in Folge als Europaabgeordneter des Jahres nominiert. Letztes Jahr wurde Rübig in der Kategorie „Forschung und Innovation“ ausgezeichnet. Die Wahl der "EU-Abgeordneten des Jahres" erfolgt durch eine geheime Abstimmung unter allen Mitgliedern des Europaparlaments. Organisiert werden die Auszeichnungen durch die renommierte Politikfachzeitschrift „Parliament Magazine“.

Rückfragehinweis: Thomas Brandstetter, Mobil: 0699 17 11 02 83, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.paulruebig.eu, www.ruebig.at

Additional information