Rübig/Seeber: Europäisches Parlament stimmt für mehr Energieeffizienz

 

Utl.: Bis zum Jahr 2020 soll die Energieeffizienz um 20% gesteigert werden

 

Straßburg, 15. Dezember 2010 (ÖVP-PD) "Wir begrüßen den mit großer Mehrheit angenommen Bericht zur Energieeffizienz. Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 Energieeinsparungen von 20 Prozent zu erreichen. Diesem Ziel sind wir mit der heutigen Abstimmung einen großen Schritt näher gekommen", so ÖVP-Energiesprecher Dr. Paul Rübig und EVP-Umweltsprecher Dr. Richard Seeber zur heutigen Plenarabstimmung des Berichts zur Energieeffizienz. ****

 

            Nach Berechnungen der Europäischen Kommission kann ein durchschnittlicher Haushalt drei bis vierstellige Eurobeträge durch Energieeffizienzmaßnahmen einsparen. In vielen Bereichen, vor allem im Gebäudesektor, besteht erhebliches Einsparungspotential. Das Parlament betont dabei die Vorreiterrolle der öffentlichen Hand. "Energieeffizienz ist eine rentable und schnelle Lösung zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und anderer klimaschädlicher Emissionen", so Seeber.

 

            "Auch das Einsparungspotential bei der Erzeugung, Umwandlung, Übertragung und Verteilung von Energie sollte berücksichtigt und die Infrastruktur verbessert werden. Als Vorsitzender des Wissenschaftsausschuss im Europäischen Parlament werde ich mich dafür einsetzen, dass Energieeffizienz auch ein Schwerpunkt des nächsten Forschungsrahmenprogramms wird", so Rübig. 

           

            "Neben der Umwelt und den Verbrauchern profitiert insbesondere auch die europäische Wirtschaft von höherer Effizienz im Energiebereich. Durch einen effizienteren Einsatz können bis zu eine Million neue Arbeitsplätze in den Bereichen IT, Bau und Dienstleistungen geschaffen werden", so Rübig und Seeber abschließend.   

 


 

Rückfragen:

MEP Dr. Paul RÜBIG, Tel.: +32-2-284-5749 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

MEP Dr. Richard SEEBER, Tel.: +32-2-284-5468 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Mag. Gerda Zweng, EVP-Pressestelle, Tel.: +32-488-876800 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Additional information